Über Pointe

Mission

Pointe setzt sich für die Vernetzung, Bewerbung und Sichtbarkeit junger Kunstschaffender in der Badener Kunstszene ein, damit diese die Möglichkeit bekommen, ihre Kunst in die Öffentlichkeit tragen zu können, ohne auf Hindernisse zu stoßen.

Werte

KUNST IST KUNST IST KUNST! EGAL VON WEM.

Gender, Religion, Herkunft, sozialer Hintergrund, Beeinträchtigungen, Professionalität – alles uninteressant. Wir wollen deine Kunst sehen – egal wer du bist. Pointe will allen jungen Kunstschaffenden Badens die Möglichkeit bieten, ihre Kunst der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Ziele

DIE KUNSTSZENE BADENS NEU AUFLEBEN LASSEN?
MIT DIR.

Mit Pointe wollen wir allen jungen Kunstschaffenden die Möglichkeit bieten ihrer Kunst eine Plattform zu geben - sei es im Netz oder in dem vom Werk verlangten Ausführungs- oder Ausstellungsformat. Aber das ist nicht alles: Pointe veranstaltet Vernetzungstreffen für alle Künstler*innen, Podiumsdiskussionen zur Kunstdiskursanregung und Workshops zum Skilllearning. Solange DU Kunst machst, stehen WIR hinter dir.

Was machen wir?

Unser Newsletter wird monatlich publiziert und enthält alle Informationen zu den aktuellen Geschehnissen in Badens Kunstszene. Dies umfasst aktuelle Termine (Aufführungen, Präsentationen, Ausstellungen, etc.), Informationen zu Künstler*innen, Interviews, Blicke „behind the scenes“ und noch vieles mehr. Das Abonement des Newsletters ist gratis und unverbindlich. Er kann jederzeit gekündigt werden.

Zwei Mal jährlich findet ein Vernetzungstreffen statt, wo alle jungen Kunstschaffenden Badens herzlich zu einem gemeinsamen Austausch eingeladen sind.

Durch eine Auswahl an Formaten, bringen wir die Kunst junger Menschen auf die Straße. Für nähere Infos siehe hier.

  • Unser Newsletter

Unser Newsletter wird monatlich publiziert und enthält alle Informationen zu den aktuellen Geschehnissen in Badens Kunstszene. Dies umfasst aktuelle Termine (Aufführungen, Präsentationen, Ausstellungen, etc.), Informationen zu Künstler*innen, Interviews, Blicke „behind the scenes“ und noch vieles mehr. Das Abonement des Newsletters ist gratis und unverbindlich. Er kann jederzeit gekündigt werden.

  • Unsere Vernetzungstreffen

Zwei Mal jährlich findet ein Vernetzungstreffen statt, wo alle jungen Kunstschaffenden Badens herzlich zu einem gemeinsamen Austausch eingeladen sind.

  • Unsere Formate

Durch eine Auswahl an Formaten, bringen wir die Kunst junger Menschen auf die Straße. Für nähere Infos siehe hier.

Die Sichtbarkeit von Pointe und seinen Mitgliedern werden durch Social Media in die digitale, grenzenlose Welt transportiert. Hier findet man alles: Veranstaltungen, Informationen, Countdowns, die Künstler und die Kunst selbst. Dabei werden Facebook und Instagram als Social Media Portale verwendet, auch um Blicke hinter die Kulisse der Arbeit bei Pointe zu geben.
Pointe soll langfristig die Präsenz der jungen Kunstschaffenden im Bezirk Baden verbessern. Künstlerinnen und Künstler sollen sich miteinander vernetzen, um neue Projekte zu kreieren, aber auch um ein „generation gap“ zwischen Künstlerinnen und Künstlern zu schließen. Die Öffentlichkeit soll aktiv über angehende Projekte von jungen Kunstschaffenden informiert werden, um die Anteilnahme junger Menschen am Kunst- und Kulturgeschehen zu erhöhen. Junge Kunstschaffende sollen dazu motiviert werden, mehr in die Öffentlichkeit zu treten, sich nicht vor Kritik zu fürchten und den Mut zu entwickeln, zu ihrer Kunst zu stehen. Wir wollen Formate etablieren, die jungen Menschen die Möglichkeiten geben, aktiv die Kunst zu präsentieren, die sie schaffen.

Unser Team

Der Vorstand von Pointe ist durch gemeinsames Interesse am Kunst- und Kulturfeld miteinander verbunden. Kennen gelernt haben sich die Mitglieder durch die BiondekBühne, einem Jugendtheater in Baden, bei dem jeder von ihnen zu verschiedenen Zeiten Mitglied war, bzw. heute noch ist. Dabei unterscheiden sich die Interessensgebiete und Fähigkeiten der einzelnen Mitglieder grundlegend.

Alexander Ertl

Obmann

geboren 1997 in Baden, kam er familienbedingt schon sehr früh mit dem Theater in Kontakt. 2009 trat er der BiondekBühne als Teilnehmer bei, seit 2015 engagiert er sich dort ehrenamtlich als Techniker und Regieassistent. Im Juni 2017 schrieb und inszenierte er seine erste eigene Theaterproduktion, September 2017 trat er einen zehnmonatigen Europäischen Freiwilligendienst in Loimaa, Finnland an, wo er als Jugendbetreuer, Lichttechniker, Regisseur und Theater – Facilitator tätig war. Seit 2018 studiert er Theater Film und Medienwissenschaften an der Universität Wien, ist im Vorstand der BiondekBühne tätig, wo er für das Marketing und die Technik verantwortlich ist und leitet seine eigene Theatergruppe („keinTheatermehr“).

In der Vereinsstruktur übernimmt er die Position des Obmanns, ist für die Verwaltung der Finanzen und die Gesamtkoordination des Teams verantwortlich. Er bringt Erfahrungen in Projektmanagement und Erasmus + – Projekten in das Team ein.

Wendy Kok

Designerin

wurde 1994 in Baden geboren, ihre Eltern schickten sie mit 9 Jahren zu einem Musical-Workshop – ab dem Zeitpunkt war der Wunsch Schauspielerin zu werden geboren. Sie besuchte zahlreiche Kurse in Schauspiel, Gesang und Tanz während ihrer Ausbildung zur Grafikerin. Nach Ihren Grafik-Diplom widmete sie sich ganz der Bühne und begann ihre Ausbildung zur Musical-Darstellerin in Wien. 

Bis jetzt war sie auf den Bühnen des Volkstheaters Wien, Theater Akzent, Theaterforum Schwechat, Theater Center Wien engagiert und arbeitet nebenbei an eigenen Produktionen. Im Breich Kommunikationsdesign ist sie mit ihrem Unternehmen Quendo e.U. tätig.

Fabienne Mühlbacher

Obmann-Stellvertreterin

geboren 1996 in Mödling, begann sie zu zeichnen als sie einen Stift halten konnte, Klavier zu spielen mit sechs Jahren, zu schreiben seit dem 7. Lebensjahr und mit neun Jahren zu Schauspielen. Im Jugendalter erweiterten sich die Fähigkeiten zu Kurzgeschichtenwettbewerben und -schreibseminaren, zu mindestens einer Theatervorstellung pro Jahr, zu zahlreichen Orchester- und Ensemblekonzerten sowie einem eigenen Blog zu ihrer bildenden Kunst. Neben dem Absolvieren des Architekturstudiums ist sie in zwei künstlerisch motivierten Vereinen im Vorstand und liest sich ins Filmemachen ein.

Isabella Scholda

Marketing

geboren 1994 in Baden, in ihrer Kindheit und Jugend nahm sie immer wieder an Theater- und Tanzprojekten des Jugendtheaters Biondekbühne teil. Von Herbst 2014 bis Frühjahr 2015 absolvierte sie einen Europäischen Freiwilligendienst in einem Theater in London. Ihre wahre Leidenschaft für die Bühne entdeckte sie im Februar 2019 bei ihrem ersten Auftritt bei einem Poetry Slam. Im April 2019 wurde sie Landesmeisterin im Poetry Slam für Wien, NÖ und Burgenland. Beruflich ist sie derzeit als Videojournalistin bei der Tageszeitung Der Standard tätig sowie als TV-Gestalterin und Regisseurin für Fernsehsender wie beispielsweise ServusTV.

Stefan Zeiler

Kontaktmanager

geboren 1995 in Wien, spielte er seit Kindertagen Theater und begann sich mit 19 Jahren auch hinter den Kulissen zu engagieren. In Zuge seines EFDs im Jahr 2015/16 arbeitete er in einem Theater in London und erweiterte nebenbei seine Interessengebiete um den Film. Danach begann er sein Theater- Film- und Medienwissenschaftsstudium an der Universität Wien und arbeitete zuerst im Büro des Jugendtheaters BiondekBühne und im Jahr drauf als Co-Spielleiter der ersten Filmpädagogikgruppe. Nebenher begann er auch den Beruf des freiberuflicher Schauspielers und Filmemachers.

Sponsor werden – Wie und wieso?

Pointe unterstützt alle jungen Menschen, die Kunst machen, ungeachtet der persönlichen Hintergründe. Um ein niederschwelliges Angebot zu garantieren, halten wir die Kosten für unsere Mitglieder so gering wie möglich. Aus diesem Grund ist unser Verein auf Förderungen und Spenden angewiesen. 
Wenn auch dir die künstlerische Szene in Baden am Herzen liegt, und dich die Idee von Pointe überzeugt, würden wir uns sehr über deine Unterstützung freuen. Je nach Höhe des Sponsoringbeitrags kommen wir dir als Dankeschön mit unterschiedlichsten Gegenleistungen entgegen.

FAQ

Der Mitgliedsbeitrag ist wählbar, um flexibel auf Deine finanziellen Situation zu reagieren. Du kannst entweder 0€, 10€ oder 20€ bezahlen.

Als Verein gibt es die Möglichkeit für alle Mitglieder, als ordentliches Mitglied ehrenamtlich beim Verein mitzuarbeiten. Kontaktiere uns einfach, wenn Du Zeit und Lust hast!

Nein. Die Voraussetzung für die erfolgreiche Zusammenarbeit in unserem Kunstnetzwerk ist, dass Du Kunst machst, unter 35 Jahre alt bist und aus dem Raum Baden kommst.

Immer! Unser Vereinszweck basiert auf dem Austausch und Publizieren von Informationen. In welcher Form die Informationen verbreitet werden, ist entweder Deiner Kreativität überlassen oder du setzt Dich mit uns in Konakt und wir helfen Dir.

Alle Mitglieder die unter 35 Jaher als sind und sich präsentieren wollen, haben die Möglichkeit in unseren Pool aufgenommen zu werden. Genauere Informationen findest Du hier.